Jom haScho’ah

Heute gedenkt Israel die Opfer und Helden des Holocaust im Zweiten Weltkrieg. Heute ist Jom haScho’ah. Als Christen möchten wir uns besonders heute, im Bewusstsein unserer Verbundenheit und unserer Vergangenheit, demütig an der Seite Israels stellen.

Jom haScho’a bedeutet “Tag des Gedenkens an Holocaust und Heldentum“) und findet am 27. Nisan des jüdischen Kalenders vom Sonnenuntergang des Vortags bis zum folgenden Abend statt. Anlass war der Aufstand im Warschauer Ghetto am 19. April 1943. Der Gedenktag wurde 1951 festgelegt und hat seit 1959 den Charakter eines ernsten und nationalen Feiertags.

Am Abend des Jom haScho’a werden als Symbol für die im Zweiten Weltkrieg sechs Millionen umgebrachten Juden sechs Fackeln entzündet. Am nächsten Morgen gibts es Gedenkveranstaltungen in Yad Vashem und heulen um 10:00 Uhr im gesanz Israel während zwei Minuten die Sirenen.

In Poland findet am Jom haScho’ah vom KZ Auschwitz zum KZ Auschwitz-Birkenau der ‘Marsch der Lebenden’ statt, welcher die Todesmärsche von KZ-Häftlingen gedenkt. Teilnehmer sind vor allem jüdische und auch einige christliche Jugendliche, darunter Christen an der Seite Israels / Isreality. Möchtest du nächstes Jahr mit? Melden dich bei uns!